Monatsarchiv: Februar 2011

Geschützt: Kind in der Kiste

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Das ging nach hinten los

So, der Gnubbelgnom kann endlich sowas wie krabbeln. Die Kumpels könnens ja schon alle. Allerdings geht’s dabei in die falsche Richtung. Der Hintern rutscht immer weiter nach hinten bis eine Wand oder Sofa etc. kommt und es nicht mehr weiter geht. Mit den Händen wird geschoben und zwar so stark, dass man sogar Matten und Futonkanten aufwärts rückwärts schafft. Is doch auch ne Leistung. 🙂

Osterpaket

Ungeduldig erwartet, wars doch aber schnell (nur 7 Tage und noch nicht einmal per Luftpost) hier. Wann ist eigentlich Ostern? Naja, bis dahin wird die Schokolade eh nich halten 😉

Der Gnubbelgnom hat viele schöne Klamotten und Puppen bekommen. Für Mama gibts viel Leckeres aus Deutschland.

Geschützt: Onkel Otto

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Peko peko

Für mein Bauch ist leer, ich habe Hunger, gibt es im Japanischen viele Wörter und Beschreibungen. So auch hier. Peko peko ist wieder ein lustiges lautmalerisches. Soll das etwa das Geräusch sein, das der Bauch macht, wenn er leer ist?

Schürzenjäger

Damit man sich nicht die guten Sachen vollkleckert, gibt’s ne Riesenschürze nich nur son mickriges Lätzchen im Yaki Niku Restaurant.

Yaki Niku

Hmmmmm lecker!

Yaki niku ist gebratenes Fleisch. Dieses Gericht kommt wohl ursprünglich aus Korea. In Japan wird in dünne schmale Scheiben geschnittenes Rindfleisch auf einem Gitter über einem Holzkohlegrill gebraten. Wenn das Fett in die Glut tropft gibt das eine schoene Stichflamme. Dazu gab es bei uns Salat und Cocktails 🙂