Krabbelkäfer

Gestern waren wir bei einer sehr netten Familie mit einem 13 Monate altem Mädchen. Die war superlieb zu unserem Gnubbelgnom und schenkte ihm Spielzeug und versuchte auch ihn zu streicheln, was nicht so einfach und manchmal auch gefährlich ist. GG greift nämlich zu gerne alles was in die Nähe der Finger kommt. Haare. Hautfalten. Finger. Und lässt nicht mehr los. Wie ein Schraubstock. Wenn man Aua! oder auf Japanisch Itaiiii! schreit, löst das Lachsalven aus. Hmmm, komische Art von Humor. Ist GG vielleicht Sadist?

Naja, die beiden Kleinen spielten jedenfalls nett miteinander. Und da die Große schon super krabbeln kann und superschnell auf dem Bauch durch die Wohnung mit Parkettboden rutschen konnte, hat sich unser Gnubbelgnom das wohl abgeschaut. Seit gestern geht also: -auf dem Bauch liegen und sich in alle Richtungen rutschenderweise drehen und auch mit den Händen den Körper zentimeterweise in Richtung eines Objekts der Begierde hinziehen. Auf der Matte hin und her rollen, oder auch schon immer weiter in eine Richtung geht ja schon seit einer Woche. Die Bauchlage ist zwar immer noch nicht die favorisierte Position, aber wird zumindest nicht mehr so gehasst, wie noch bis vor zwei Wochen.

Ich glaube es hilft auf jeden Fall, andere Kinder zu treffen, vor allem  etwas ältere, von denen man etwas lernen kann.

Wir bleiben dran!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s