Misudo

ist kurz für Mister Donuts. Wo man mehr oder weniger leckerer Fettschleudern (mein australischer Freund nannte sie greasebags) zwischen 100 und 140 Yen (um 1 Euro) kaufen kann. Dazu kauft man entweder Amercan coffee oder Kaffee o le  für 3 Euro. Das Gute daran: man kann sich die Tasse dann immer wieder auffüllen lassen. Allerdings nur mit dem anfangs gewählten Getränkt. Wechseln geht leider nicht. Ausserdem hab ich noch nie mehr als 4 Tassen geschafft. Sonst krieg ich nen Herzkasper oder wieder Hunger und ess noch mehr von diesen xxx

Einmal im Monat ist 100Yen Tag. Da kosten alle Donuts nur 100 Yen und es bilden sich laaaange Schlangen vor dem Laden. Die Leute kaufen dann auf diese niedlichen Kartons mit Henkeln dran, die man aber nur bekommt wenn man mindestens 10 Stück kauft. Also… kaufen alle mindestens zehn 🙂

Es gibt natürlich auch eine Punktesammelkarte. Für die gesammelten Punkte kann man sich oder oft eher seinen Kindern kleine Geschenke aussuchen. Da gibt es die Klassiker oder auch nur in bestimmten Monaten eintauschbare Geschenke. Da bricht das Sammelfieber aus

Advertisements

Eine Antwort zu “Misudo

  1. …ich hätte gern die Donuttasche in rosa. Gibts die auch essbar?

    Was ist ein American coffee in Japan und wie schmeckt er?
    Was ist ein Kaffee óle (oder wie man das schreibt) und wie schmeckt er? Gibt es auch Espresso?
    Meine kanadischen Freunde sagen, das ihr eigener Kaffee nicht schmeckt und schwärmen von Deutschem. Was sagen Japaner und was Neu-Japaner, die den Vergleich kennen, zum internationalen Kaffeevergleich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s