Monatsarchiv: Mai 2011

East meets West – japanisierte Süssigkeiten

Noch eine interessante japanische Süssigkeit.

 

Hier wurde auch wieder die Anko (rote Bohnen) Paste (mit Bohnenstückchen) verwendet. Dazu Grünteepulver zum Färben, fluffiger Teig und obendrauf gibts  weisse Schokolade. Sehr gewöhnungsbedürftig und sehr süss aber doch irgendwie lecker.

 

 

gegessen bei Schwiegermama in Osaka

Geschützt: Der süsseste Gnubbelgnom von die ganze Welt

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Grüner Tee mit japanischen Süssigkeiten

Mal wieder eine typisch japanische Tradition. Zum grünen Tee isst man extrem süsse Süssigkeiten. Das hier ist ein Reisbällchen aus gestampftem Reis (Kashiwamotschi). Innen ist eine sehr süsse Paste aus rotem Bohnenmus (anko genannt). Damit man das klebrige Bällchen besser anfassen kann, wird es in ein Kashiwa-Blatt gewickelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Fragen bitte einfach ein Kommentar an mich senden 🙂

Geschützt: Wir lernen Zahlen

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Neues von Mister Donuts

Zur Sommersaison gibt es wieder nette neue Geschenke. Die man, wenn man genug Punkte gesammelt hat, eintauschen kann.

Zwei supersüsse Strandlaken für jeweils 150 Punkte oder man kauft ein 8- Donuts-Set fur 1000 Yen (ca 8Euro) und bekommt eins dazu.

oder so eine kleine Tasche für auch jeweils 150 Punkte.

Dann gibts auch noch neue Donutssorten. Hab ich allerdings noch nichts von probiert. Das sind diesmal Doppeldonuts mit Creme dazwischen.

Sorry für die schlechte Qualität. Weil hier jetzt überall Strom gespart wird. Gibts nicht mehr genug Licht, um gute Fotos mit dem Handy zu machen.

Geschützt: Mit Opa unterm Mandelbaum

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Wer isst denn sowas?

Beim japanische McDoof gibts alle paar Wochen einen neuen Spezialburger. Das sind meist Quarterpounder mit verschiedenen Sossen usw. Da frag ich mich schon immer, wer das isst.

Diesmal ist es ein doppelter Big Mac. Boah! Wer isst denn sowas? Da wird mir schon vom Foto anschauen schlecht. Das kann man doch unmoeglich runterkriegen.

Aber die Japaner probieren unglaublich gern. Bei Technick z.B. Handys gibts ja immer den dollsten Schnickschnack. Und es wird gekauft. Man muss es ja mal ausprobieren. Aber meist nur einmal. Und dann muss wieder was Neues her. Beim Essen und Trinken genauso. Letzte Woche habe ich ein neumodisches Mixgetraenk gekauft. Ich fands lecker, aber diese Woche gibt es das schon nicht mehr. 😦

Restaurants mit Spezialgerichten wie Indisch oder Mexikanisch halten sich auch oft nicht lange. Wie gesagt ein- zweimal ausprobieren, dann muss was Neues her.