an einem Sommertag

Wenn der Himmel sich langsam aber sicher zuzieht, der Wind auffrischt und zum Sturm wird, weiss ich, was gleich kommt.

Taifun Nr.xx im Westen auch „Talas“ genannt. Es beginnt mit einem netten Sommerregen und steigert sich zu etwas, was Frl. Higanbana auch als „20 Eimer Wasser übern Kopp schütten“ bezeichnet. Davon wird man pitsche patsche nass, wenn man, wie ich, keinen Schirm mit hat.

Das hatte ich doch vor einer Woche schon mal. Damals war ich mit dem Fahrrad unterwegs. Und selbst wenn ich einen Schirm mit gehabt hätte, hätte ich diesen bei dem starken Wind und noch dazu auf dem Fahrrad gar nicht benutzen  können. Die Turnschuhe sind gerade erst wieder getrocknet.

Und das tollste ist, dass mich meine Nachbarin auch gerade erwischt hat, als ich tropfend und triefend vor meiner Haustür stand. PEINLICH!

Hier in der Nähe gibt es einen Hügel. Da wurde die Hälfte abgeschnitten und mit einer Betonwand befestigt. Dort lief das Wasser wie ein Wasserfall herunter. Und von  der Treppe nebenan kam ein Sturzbach heruntergeschossen. Das war schon beängstigend, wieviel Wasser da so auf einmal herunterkommt. Ich hätte ja gern ein Foto gemacht, aber das viele Wasser wäre meiner Kamera sicher nicht gut bekommen.

Meine Handtasche hatte ich sicherheitshalber in 3 Plastiktüten verpackt.

Super ist natürlich auch, dass ich den Gnubbelgnom bei strömendem Regen aus der Kita abholen muss und wir hinterher nicht mehr draussen rumrennen und spielen können. Das schlägt mächtig auf die Laune.

Advertisements

Eine Antwort zu “an einem Sommertag

  1. Ich fuehle mit dir. Irgend etwas Positives muss ja der Umzug auch mit sich bringen, hier sind Taifune relativ selten. Oita hat es ja gestern und heute auch ganz schoen erwischt.

    Uebrigens hast du ein l bei den 20 l Eimern vergessen. Immerhin geht ja das Eimerausschuetten ueber Stunden und ist nicht mit 20 Eimern abgegessen. Leider!!! An einigen Orten sollen bis zu 700 ml Regen fallen, das ist der Jahresdurchschnitt einer durchschnittlichen deutschen Stadt. Du kannst dir sicher sein, dass ich heute wirklich tief mit dir (und auch meiner Schwiegerfamilie) mitfuehle. Passt auf euch gut auf!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s