Japanisches Klopapier ??? WTF – oh gut: don’t drink and drive

Japanische Toiletten sind immer wieder ein Highlight, im positiven wie auch im negativen Sinne. Es gibt sie überall. Im Park. Im Conbini ( 24h-Laden, in etwa wie ne deutsche Tankstelle, nur viel besser 🙂 . Im Kaufhaus – genügend für alle sogar mit Stillzimmer usw.

Auch in jedem Bahnhof gibt es eine. Früher waren das alte japanische Hockklos ohne Papier. Aber in letzter Zeit gibt es sogar die ultramodernen mit Bidet und beheizter Brille. Die Bahnhöfe kann man ja nur durch eine Sperre,  in die man sein Ticket stecken muss, betreten. Deshalb gibt es dort keine Penner und alles ist sauber. Falls ich gar nicht mit der Bahn fahren will, aber mal ganz dringend muss. kann ich den Bahnhofsvorsteher nett fragen, ob er mich mal kurz durchgehen lässt.

In so einer Toilette habe ich das gefunden

Erst dachte ich nur: Oh wie nett Klopapier mit Bildern. Aber genauer betrachtet waren das alles Comics mit der „Werbung“ nicht betrunken Auto zu fahren. In Japan gilt 0,0 Promille, was ich sehr befürworte. So gibt es keine Diskussionen oder Rechnerei. In letzter Zeit gibt es sogar ein neues Gesetz, dass auch Beifahrer und Kneipenwirte, die jemanden betrunken Auto fahren lassen haben, sehr hart bestraft werden. Und wenn ein Unfall passiert noch härter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s