Ich liebe Japan, aber …

Gerade hatten wir wieder einmal ein Erdbeben. War gar nicht so stark. Aber die  erste Welle schreckt mich immer auf. Dann, wenn die Türen anfangen zu klappern und die Lampen wackeln, ist der erste Gedanke: Wo ist das Kind? Ist es notwendig unter den Tisch zu krabbeln, die Aussentür zu öffnen? (Falls sich durch das Beben der Rahmen verzieht, ist sie sonst später nicht mehr aufzukriegen.)

Gestern Morgen gab es auch mehrere kleine aus der gleichen Richtung wie das heutige (aus der Yamanashi Präfektur rund um den Fuji und das Fünf-Seen-Gebiet). Die waren überhaupt nicht schlimm, bis plötzlich …PLUMS (man muss sich das in etwa so vorstellen, wie wenn man in einem LKW sitzt, der durch ein tiefes Schlagloch fährt) ein Knall und ein grosser Wackler. Das ist schon ganz schön schockierend.

Ich musste dann zur Arbeit. Der Gnubbelgnom hat allerdings von allem nix mitbekommen und bis 10Uhr!!! geschlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s