Buecherfresser

In Deutschland hatte ich zu meinen ganz wilden Zeiten bis zu 3000Buecher in meinen Regalen stehen. Viele habe ich nach Japan mitgenommen. Aber hier ist einfach zu wenig Platz. Also verschenke ich die meisten Paperbacks an Freunde oder spende sie der Buecherkiste der OAG in Tokyo.

Dort gab es letzten Mittwoch zusammen mit der Bibliothek des Goetheinstituts einen grossen Buecherbasar. Jedes Buch fuer 100Yen (ca. 1Euro). Ich hatte mir eine grosse Reisetasche mitgebracht und dann dort tatsaechlich 30! Buecher gekauft.

Das Problem war nur, dass es gerade an diesem Tag das 2. Mal dieses Jahr geschneit hatte. Dicker matschiger 10cm hoher Schnee. Und natuerlich nicht geraeumt. So hat mir mein toller Rollenkoffer ja mal gar nichts genutzt. Beim Hintermirherziehen zog ich so auch gleich eine Schneise in den Schnee. Und der eh schon schwere Koffer wurde noch schwerer.

Aber was tut man nicht alles fuer deutschen Lesestoff in Japan 🙂

Hier rund um den Bahnhof Aoyamaicchome wurde sogar von den Bahnbediensteten geraeumt. Im Hintergrund sieht man die Palastmauern eines kaiserlichen Domizils.

Advertisements

Eine Antwort zu “Buecherfresser

  1. Hast du Kaiser im Krankenhaus auch etwas vorlesen wollen?

    Dann weiß ich ja, was ich dir aus Deutschland das nächste Mal mitbringen kann. Obwohl ich fürchte, dass dann mein Gepäck noch schwerer wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s