Monatsarchiv: April 2012

gelesen April

Diesen Monat hab ich nicht so viel geschafft 🙂

Wenn ihr in Deutschland etwas haben wollt, bitte bis zum 6.Mai bestellen 🙂 auch Titel aus den vergangenen Monaten sind noch vorhanden.

Geisterfjord – Yrsa Sigurdardottir  (Island Thriller)

Endlich Stadtluft – Juliette Mead

Die Nacht vor der Scheidung – Sandor Marai

No Jungs, Die wilde-Weiber-Wahnsinns-Party – Thomas Brezina

Wie Kinder mehrsprachig aufwachsen (hrsg. Iaf e.V.) war nur ausgeliehen

Kennen wir uns nicht – Sophie Kinsella

Tschuldigung

Arbeit und Gnubbelgnom lassen mir im Moment nur wenig Zeit hier viel zu schreiben. Dabei hab ich sooooo viele Themen im Kopf ueber die ich euch noch berichten wollte.

Demnaechst auch die neue Kategorie ueber Fest- und Feiertage in Japan.

Sakura – die alljährliche Kirschblüte

Am Sonntag, genau richtig zu Ostern, standen hier in Yokohama die Kirschbäume in voller Blüte. Seit gestern fallen die Blätter leise und sanft zur Erde. Das absolut perfekte Symbol für die Vergänglichkeit des Seins. Die Japaner lieben es. Sie geniessen nicht nur ihre Hanami – Trinkparty unter den blühenden Bäumen sonder eben auch das Ansehen der fallenden Blütenblätter.

einmal weiss und einmal pink

gelesen März

Diesen Monat hab ich viel gelesen, obwohl, aber auch weil ich sehr viel gearbeitet habe. Denn zur Arbeit ( 6 Tage die Woche) brauche ich ca. eine Stunde mit der Bahn. Und auch für zwischen zwei Terminen hab ich immer ein Buch dabei.

Wie immer koennt ihr die Bücher bei mir anfordern. Ich kann sie ja diesmal auch wieder mit nach Deutschland bringen.

Weit wie das Meer – Nicholas Sparks

Die Verwandlung – Kafka auf meinem iPhone kostenlos durch das Gutenberg Projekt

Bis zum Hals – Joerg Juretzka

Insel der Sterne – Maeve Binchy

Winterkartoffelknoedel –  Rita Falk

Dampfnudelblues – Rita Falk

Paul Temple und der Fall Z – Francis Durbridge

Das Wüten der ganzen Welt – Maarten ‘t Hart

Solange du da bist – Marc Levy   (verschenkt)