Archiv der Kategorie: gelesen

gelesen Juli/ August

– Frau zu sein bedarf es wenig – Hera Lind Nach einer notwendigen langen Abstinenz habe ich mal wieder ein Buch von ihr gelesen (Das muss ich in meiner Lindphase übersehen haben).
Und ich muss sagen, es war mal wieder unterhaltsam. Als Vollzeit arbeitende Mama kann ich einige Dinge schon nachvollziehen 🙂

– Kind 44 – Tom Rob Smith Wurde mir empfohlen. Liest sich gut und man lernt etwas über die Stalinzeit in Russland.

– Aufzeichnungen aus meiner Hütte – Kamo no Chomei Klassiker der japanischen Literatur aus dem 13Jh.

– Watermelon – Marian Keyes
-Sushi for Beginners – Marian Keyes Diese beiden Bücher stehen bei den Schwiegereltern in Osaka. Die lese ich also fast jeden Sommer.

– Business Class – Martin Suter Kurzgeschichten aus der Welt des Managements.

– Der Zorn – Denis Marquet Ein Weltuntergansbuch mit interessanten Theorien.

– Flucht über den Himalaja – Maria Blumencron (Docu) Kinder aus Tibet gelangen nach einer gefährlichen und abenteuerlichen Flucht nach Indien zum Dalai Lama

– Hundertwasser – Bildband

Schaut auch in die Buchverschenkeliste!

Advertisements

gelesen Juni

Einige Blogger, bei denen ich auch gerne mitlese, haben in letzter Zeit ihr eigenes Buch (zum Blog) herausgebracht.

Bisher gelesen

Kinderdoc – Babyrotz und Elternschiss
Dr. Josephine Chaos – Dann press doch selba, Frau Dokta!

Ich hab das Lesen, wie immer, genossen.

Sabine Thiessler – Hexenkind Krimi; wollte ich erst gar nicht lesen, zu brutal und mit Kindern gefaellt mir, seit ich selbst Mutter bin, gar nicht mehr so. Aber dieses Buch konnte ich einfach nicht aus der Hand legen. Is wirklich nix Besonderes. Zieht aber gut.

Frank McCourt – Ein rundherum tolles Land Das ist der Nachfolger zu „Die Asche Meiner Mutter“ und auch toll. Ich habe sogar das Hoerbuch englische Hoerbuch “ ‚Tis“ dazu. Das liest Frank selbst in seinem wunderbaren irischen Dialekt.

gelesen Dezember

diesen Monat schon etwas früher, da wir morgen nach Osaka fahren.

– Verbrechen – Ferdinand von Schirach

– Kürzere Tage – Anna Katharina Hahn

– Die Puppenspieler – Tanja Kinkel (historischer Roman um die Fugger und Hexenverbrennungen; liest sich wirklich gut und hat mich dazu gebracht, mehr über die Fugger herauszufinden, Googelt mal nach Fuggerei in Augsburg, sehr interessant!)

– Tod auf dem Jakobsweg – Petra Oelker (Krimi)

Hmmm. Ich dachte eigentlich, es waren mehr. Aber das waren wohl alles keine richtigen Bücher oder ich habse nicht zu Ende gelesen.

Euch allen ein gesundes neues Jahr

bis bald…

gelesen Oktober/November

Diesen Monat bestätigt sich wieder, dass wenn ich viel arbeiten muss, ich auch viel lesen kann ( in der U-Bahn).

-Die Leber wächst mit ihren Aufgaben -E.  von Hirschhausen; Ich liebe dieses Buch und muss immer wieder laut lachen. Eine gute Medizin Herr Doktor 🙂

ーLaugenweckle zum Frühstück – Elisabeth Kabatek ( mit Passagen in Schwaebisch – lustig)

ーDie Frau vom Checkpoint Charlie – Ines Veith

ーHanni und Nanni; Trubel im Internat Lindenhof 3 Bände – Enid Blyton

ーZirkus Mirabelli – Matthias Riehl

ーPauls geheimes Tagebuch, Susis geheimes Tagebuch – Ingrid Nöstlinger

ーLissy löst den Fall – Maren von Klitzing (Detektivgeschichten zum Mitraten)

ーSofie macht Geschichten – Peter Härtling

ーAlter John – Peter Härtling

ーEin falscher Traum von Liebe – Christine Birkhoff; Dieses Buch haette ich mir so bestimmt nie gekauft. Da es mir in die Haende gefallen ist, hab ichs natuerlich gelesen und war schockiert, wie brutal (psychisch und physisch) Eltern zu ihren Kinder sein koennen.

ーDer Drachentempel. Drachenfeuer – Peter F. Hamilton

gelesen August/September

Und Lukas goes England – Thomas Fuchs

Und Lukas Mittendrin – Thomas Fuchs

Shopgirl – Sophie Kinsella

Das Raeuberdorf – Nikolai Ljesskow

Bei Tag und Nacht – Kat Martin

Das Pentagramm – Maxime Chattam

 

Vieles angefangen, wenig beendet. Aber ich konnte einige meiner Paperbacks loswerden und freue mich natuerlich auch ueber neue 🙂

gelesen Juli

Happy Birthday Türke – Jakob Ajourni

Die Rosenzüchterin – Charlotte Link

Der Novembermoerder – Helene Tursten

Wie ein einziger Tag – Nicholas Sparks

Die Prüfung – F. Paul Wilson

Familienalbum – Kate Atkinson

gelesen Juni

Der Teufel traegt Prada – Lauren Weisberger ( Ich fand den Film besser. Das Buch liest sich oft nur wie eine Art Rache an der Chefin.)

Zusammen ist man weniger allein – Anna Gavalda (lesenswert)

Die Tochter des Fotografen  –  Kim Edwards (nicht schlecht)